Fazenedle, Fazenedle ... schnupf, schnupf, schnupf

Geschichte

Unser Name

Noch heute wird im Altvillinger Dialekt das Wort Fazenedle für ein Taschentuch benutzt. Das Forschungsinstitut für Deutsche Sprache in Marburg schreibt dazu:

>>Heute wird allgemein angenommen, dass das Wort aus dem italienischen Fazzoletto (Taschentuch, Sacktuch) abgeleitet wurde.<<

Fazzoletto stammt, laut dem Dizionario Etimologico Italiano von Carlo Battisti und Giovanni Alessio, aus dem 14. Jahrhundert und wird vom lateinischen facies (Gesicht) abgeleitet.

Unsere Gründung

Die Gründungsversammlung der Villinger Fazenedle war am 12.06.1978 im Gasthaus Ganterstüble hier in Villingen.

Die Liste der Gründungsmitglieder lautete wie folgt:

Gabriele Grieshaber, Gabriele Mössmer, Cilly Holzinger, Kurt Faller, Renate Zwerschina, Berthold Steimle,

Ingbert Hertz-Eichenrode, Gaby Wegner, Rudi Wegner, Rolf Böhm, Brigitte Lorenz

Unter diesen Fazenedle der “ersten Stunde” wurden folgende Ämter verteilt:
Rudi Wegner, 1. Vorstand
Rolf Böhm, 2. Vorstand
Cilly Holzinger, 1. Schriftführer
Gabriele Grieshaber,  2. Schriftführer
Renate Zwerschina, 1. Kassierer
Gaby Wegner,  2. Kassierer
Kurt Faller,  Dirigent

Die Villinger Fazenedle wurden dann am 03. Oktober 1978 in das Vereinsregister der Grossen Kreisstadt Villingen-Schwenningen eingetragen.

Der Verein umfasst eine Fußgruppe sowie eine Gugge-Musik. Zur Zeit sind 200 passive und aktive Mitglieder registriert.

 

Zur Zeit keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>